Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern und liebe Lehrkräfte,

mein Name ist Monique Löchelt, ich bin Diplom Sozialpädagogin und arbeite seit Oktober 2020 an der Blumläger Grundschule als Schulsozialarbeiterin.

       Sie erreichen mich:

       montags bis freitags:

      9.00 – 13.00 Uhr - Termine nach Vereinbarung

    Telefon: 05141 550010

    Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Wie arbeitet die Schulsozialarbeit an Grundschulen?

Schulsozialarbeit informiert, berät und unterstützt Schüler*innen, sowie deren Eltern und Lehrkräfte direkt vor Ort in der Grundschule.

Sozialarbeit an Grundschulen bildet eine Brücke zwischen Schule, Familie, Jugendhilfe und Gemeinwesen. Dies geschieht durch:

  • Einzelfallhilfe: In Einzel- oder Gruppengesprächen werden gemeinsam Lösungswege bei persönlichen und schulischen Fragen oder Problemen erarbeitet.
  • Sozialpädagogische Gruppenarbeit und Trainingskurse: Stärkung sozialer Kompetenzen insbesondere der Kommunikations- und Konfliktfähigkeit z.B. Sozialtraining, Pausenangebote
  • Elternarbeit: Klärung von innerfamiliären Fragen oder Probleme, Entwicklung gemeinsamer, tragfähiger Lösungswege, je nach Bedarf weitere Unterstützungsmaßnahmen
  • Krisenintervention: Hierbei werden einzelne Kinder, falls es erforderlich ist, aus der Situation herausgenommen und die Konflikte werden individuell oder auch unter zu Hilfenahme aller am Konflikt beteiligten, geklärt. Diese Konfliktsituationen können in der Pause oder in den Klasse auftreten und wirken teilweise so nach, dass ohne Klärung des Konflikts eine adäquate Beteiligung des Schülers oder der Schülerin am Unterricht nicht möglich wäre.

An wen richtet sich das Beratungsangebot?

  • an Kinder: bei Konflikten in der Familie/ im Freundeskreis, bei persönlichen Problemen, bei Schwierigkeiten in der Schule, bei Sorgen oder einfach zum Quatschen und Spielen
  • an Eltern: Unterstützung bei Erziehungsfragen, Vermittlung in außerschulische Einrichtungen und Beratungsstellen, Kontakt zwischen Elternhaus und Schule, Schwierigkeiten mit der Schule oder einer/einem Lehrer*in oder einfach nur für Unterstützung oder Beistand.
  • an Lehrkräfte: soziale Gruppenarbeit/Projektarbeit, Unterstützung in Einzelfällen, Hospitationen und Begleitung im Unterreicht, Vernetzung und Kooperation mit anderen Institutionen

Die Inhalte der Gespräche werden vertraulich behandelt und die Beratung ist kostenlos.

Falls Sie Fragen haben sollten, weitere Informationen wünschen oder Kontakt mit mir aufnehmen möchten, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Herzliche Grüße

Monique Löchelt