Neuigkeiten

Mein Besuch bei der Feuerwehr

Die 3. Klassen besuchen die Celler Feuerwache

Feuerwehrlogo

Unser Besuch bei der Feuerwehr
Am 15.2.2018 war die Klasse 3a bei der Feuerwehr. Da haben wir uns ein altes Feuerwehrauto von 1929 angeschaut. Danach sind wir in die Männerumkleidekabine gegangen und haben uns die Feuerwehruniformen angesehen. Das war toll. In der Garage durften wir sogar in ein Auto einsteigen. Den Materialraum haben wir uns auch angeguckt.
Ich fand den Ausflug toll, weil es mal was anderes war als der normale Unterricht.
Silas Kranawetter

 

Am 15.2.2018 waren wir mit der Klasse bei der Feuerwehr. Ein Feuerwehrmann, Herr Lambrecht, hat uns vieles erklärt und wir haben eine Menge Fragen gestellt. In der Fahrzeughalle standen einige Fahrzeuge. In das älteste Auto durften wir einsteigen. Wir haben viel über die Feuerwehr dazu gelernt. Zum Beispiel, dass die Stiefel vorne und in der Sohle Metall haben und dass es früher große Lenkräder gab, die man nur mit „Männerkraft" bewegen konnte.
Ich fand den Besuch bei der Feuerwehr atemberaubend!
Vanessa Remel

Am Donnerstag, den 15.2.18 waren wir bei der Feuerwehr. Da gab es Tanklöschfahrzeuge und Drehleitern. Die älteste Drehleiter war aus dem Jahr 1929. Ihre Erstzulassung war 1934 und sie war bis 1964 im Dienst. In der Männerumkleidekabine durften wir ein Feuerwehrbeil in die Hand nehmen. Aber das Beste war, dass wir in ein Feuerwehrfahrzeug einsteigen durften.
Julian Hambrock

Am 14.2.18 war ich mit meiner Klasse bei der Feuerwehr. Dort haben wir herausgefunden, dass die Frauen in die Umkleide der Männer dürfen, aber Männer nicht in die Umkleide der Frauen. In der Fahrzeughalle durften wir in ein Feuerwehrauto rein. Bei der Freiwilligen Feuerwehr haben die Feuerwehrleute einen Pieper, damit sie schnell zu einem Einsatz gerufen werden können.
Maik Hamann

Am 14.2.18 waren wir bei der Freiwilligen Feuerwehr Celle. Wir wurden herumgeführt. Wir durften uns in ein Feuerwehrauto setzen und haben viel herausgefunden, z.B. dass der größte Brand in Celle 40 Millionen Euro Schaden gemacht hat und dass die Drehleiter 23 Meter lang ist. Ein Auto wurde im Jahr 1929 gebaut. Ihr braucht nicht rechnen wie viele Jahre das Auto alt ist. Es ist 89 Jahre alt. Wir haben auch die Uniformen gesehen. Das war toll.
Matti Lischka

Ich bin am 14.2.18 mit meiner Klasse 3b zur Feuerwehr gegangen. Es war schön. Herr Lambrecht hat uns viel gezeigt: zum Beispiel ein altes Feuerwehrauto aus dem Jahre 1929. Wir durften sogar in ein Feuerwehrauto steigen. Dann waren wir noch im Materialraum. Da gab es Atemschutzgeräte und viele Schläuche.
Mia Esekwe

   

Besucher

354521
HeuteHeute7
GesternGestern503
Diese WocheDiese Woche7
Dieser MonatDieser Monat7787
AlleAlle354521